Tim Luca Schulze und Matthias Keller warten auf einen Eckball

1. Mannschaft
Schrift

Leider blieb die Spvgg. auch im zweiten Heimspiel ohne „Dreier“ und musste sich mit 0:4 den Gästen aus Weitefeld geschlagen gegeben.

Weitefeld reiste nach dem 6:0 Heimspielerfolg gegen Burgschwalbach und einem unter der Woche errungenen Sieg im Rheinland-Pokal gegen Malberg mit breiter Brust nach Lautzert.

Dennoch entwickelte sich zunächst ein munteres Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Leider gelang den Gästen aus Weitefeld per Lupfer der Führungstreffer (13. Minute), was unsere Elf aus dem Tritt brachte.

Es dauerte dann auch nur bis zur 20. Minute ehe ein weiterer Treffer der Weitefelder aus kürzester Distanz die Hoffnungen der Spvgg. auf den ersten Heimdreier nahezu zunichte machte.

Es blieb jedoch über den gesamten Spielverlauf hinweg ein offener Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften zahlreiche Torchancen erarbeiten konnten. Leider blieb es den Gästen aus Weitefeld vorbehalten diese auch zu nutzen.

Ein Schuss ins kurze Eck fand dann in der 67. Spielminute den Weg über den Innenpfosten ins Tor von Samuel Drees und beerdigte letztlich alle Hoffnungen der Spvgg. zumindest noch auf einen Punktgewinn.

Das 4:0 in der 82. Minute fiel nach einem berechtigten Strafstoß und war aus Sicht der Spvgg. dann der unrühmliche Schlusspunkt eines „komischen Spiels“.

Komisch alleine deshalb, weil sich unsere Offensiv-Abteilung mindestens vier Mal alleine auf den Weg in Richtung Gästekeeper machte, ohne den Ball jedoch im Tor unterzubringen.

Insofern war die merkliche Enttäuschung all unserer Spieler über die letzten beiden Ergebnisse verständlich, allerdings hat das Spiel hat auch gezeigt, dass man sich sicherlich nicht verstecken braucht.

Mit ein wenig mehr „Galligkeit“ und einem Erfolgserlebnis zur richtigen Zeit, kommen auch die nächsten Punkte wieder nach Lautzert!

Vielleicht klappt es mit dem Erfolgserlebnis ja bereits am Mittwoch, wenn die nächste Runde im Rheinland-Pokal ansteht. Gespielt wird in Nister gegen die dort beheimatete SG aus Atzelgit und Nister (aktuell 5. der B-Klasse). Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Spielplan - Erste