1. Mannschaft
Schrift

Aufgrund der erneuten Abwesenheit des Berichterstatters stützt sich der folgende Bericht auf gesammelte Aussagen zum Spielverlauf einiger handverlesener Augenzeugen.

Die erste Hälfte des Derbys gegen den unmittelbaren Nachbarn aus Almersbach/Fluterschen war demnach eher ausgeglichen, dennoch konnten die Zuschauer ein gutes und temporeiches A-Klassenspiel bewundern.

Hierbei gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste die „dickeren“ Möglichkeiten hatten, um in Führung zu gehen. Neben einem Aluminiumtreffer durch Gästeakteur Christian Nöller musste auch Roman Heiser ein Mal auf der Torlinie den möglichen Führungstreffer der Almersbacher verhindern.

Auch unsere Truppe hatte diverse Chancen, konnte hieraus jedoch ebensowenig Zählbares erwirtschaften.

Ein 0:0 zur Halbzeitpause war daher die logische Folge.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf dann jedoch zugunsten der Spvgg.

Die Gäste waren fortan nicht mehr in der Lage eigene Chancen zu kreieren, während unsere Elf zunehmend stärker wurde.

Allen voran Rene Benthaus bereitete der Gästeabwehr immer mehr Kopfzerbrechen und sollte mit seinem Treffer in der 53. Spielminute auch der spielentscheidende Mann werden.

Nur kurze Zeit später hätte sich Rene erneut in die Torschützenliste eintragen können, wurde jedoch elfmeterreif gestoppt. Der fällige Strafstoß konnte von Robert Müller jedoch nicht verwandelt werden.

Der Torschrei zum mutmaßlich vorentscheidenden 2:0 blieb den heimischen Fans dann nahezu im Halse  stecken, als ein Schuss - wiederum von Rene Benthaus – auf der Torlinie in einer Pfütze stecken blieb.

So blieb es bis zum Schluss spannend, wobei sich die Spvgg. aufgrund der weitaus stärkeren zweiten Hälfte den Sieg verdiente.

Am kommenden Wochenende steigt nun das nächste Derby gegen die SG Berod/Wahlrod. Die Reserveteams stehen sich um 13 Uhr gegenüber, während die 1. Mannschaften sich um 15 Uhr auf dem Beroder „Rasen“ gegenüber stehen.

Spielplan - Erste